Schulformen
  Unsere Schule     Termine     Aktuelles     Schulverein     Schülerbereich     Archiv / Fotos     Gästebuch  
Schulberatung
Schulformen
Berufliches Gymnasium
Kaufmännische Schulen
Hausw.-Sozialpfl. Schulen
Technisch-Gewerbl. Schulen
Anmeldungen
Allgemein:
Startseite
Willi Graf
Links
Sitemap
Impressum und Datenschutz

Berufsschule für Kraftfahrzeugmechatroniker/in

Berufsbild:

Kfz-Mechatroniker pflegen, warten und setzen Fahrzeuge instand. Bei den heutigen Fahrzeugen mit ihrer umfangreichen elektrischen und elektronischen Ausstattung ist die Fehleranalyse und -diagnose das Hauptproblem. Hierzu muss der Kfz-Mechatroniker modernste computergesteuerte Fahrzeugdiagnose-Systeme einsetzen können und Verständnis für die komplexen Vorgänge und gegenseitigen Abhängigkeiten innerhalb des Systems Kraftfahrzeug besitzen. Die anschließende eigentliche Reparatur erfolgt in der Regel durch Austausch des defekten Bauteils und nicht mehr durch dessen Reparatur.

Am Berufsbildungszentrum St. Ingbert werden Kraftfahrzeug-Mechatroniker in folgenden Schwerpunkten unterrichtet:
PKW-Technik
Nutzfahrzeugtechnik
Motorradtechnik
Fahrzeugkommunikationstechnik

Eingangsvoraussetzungen:

Kein bestimmter Schulabschluss notwendig
Gute mathematisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse erwünscht
Sprachliche Ausdrucksfähigkeit zwecks Kundenberatung
Fähigkeit im Team zu arbeiten

Ausbildungsorganisation:

Ausbildungsdauer: In der Regel dreieinhalb Jahre
Blockunterricht vom 1. bis. 3. Ausbildungsjahr (eine Woche Schule, zwei Wochen im Betrieb) => Blockpläne: hier klicken
Unterricht an zwei Tagen pro Woche im 4. Ausbildungsjahr
Möglichkeit der Zusatzausbildung „Betriebsassistent/-in im Handwerk“ für Abiturienten

Unterrichtsfächer:

Allgemeiner Lernbereich:
Ethik / Religion, Deutsch, Sozialkunde, Sport

Berufsbezogener Lernbereich:
Wirtschaftskunde, Kfz-Service, Antriebstechnik, Elektrik / Elektronik, Karosserie / Fahrwerk / Bremsen

Prüfungen:

Die Prüfungsordnung legt folgenden Prüfungsablauf fest:
Erster Teil der Gesellenprüfung nach der Hälfte der Ausbildungszeit
Zweiter Teil der Gesellenprüfung am Ende der Ausbildungszeit
Jeder Teil der Gesellenprüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.
In den praktischen Teil ist eine mündliche Prüfung integriert, in der die Kommunikationsfähigkeit besonders geprüft wird.

Ihre Berufsaussichten:

Kfz-Mechatroniker im Bereich PKW, Nutzfahrzeug, Motorrad oder im Bereich Fahrzeugkommunikation

Ihre Berechtigungen:

Zuerkennung des Mittleren Bildungsabschlusses bei entsprechendem Notenprofil und Fremdsprachenkenntnissen
Weiterbildung zum Kfz-Service-Techniker
Weiterbildung zum Kfz-Meister
Weiterbildung zum Kfz-Techniker
Herstellerspezifische Fortbildungen
Besuch der Fachoberschule bei vorhandenem mittleren Bildungsabschluss
Studium der Fahrzeugtechnik bei erfolgreichem Besuch der Fachoberschule

Ausführliche Informationen liegen für Sie bereit im Sekretariat der Schule.

nach oben


Druckbare Version