Partnerschaften
  Unsere Schule     Termine     Aktuelles     Schulformen     Schulverein     Schülerbereich     Archiv / Fotos  
Schule für Afrika
Euro-Plus
Austausch mit Troyes
Partnerschaft mit Polen
Deut-franz. Ausbildung
Allgemein:
Startseite
Willi Graf
Links
Sitemap
Impressum / Datenschutz

Neuer deutsch-französischer Ausbildungszweig



Juli 2015:

Deutsch-französischer Berufsschulzweig Automobil

Zum Schuljahr 2015/2016 startet am BBZ St. Ingbert der deutsch-französische Berufsschulzweig Automobil. Er richtet sich an Auszubildende der Grundstufe im Ausbildungsberuf KFZ-Mechatroniker.
In einer landesweiten Fachklasse erhalten die jungen Menschen die Möglichkeit, das französische Ausbildungssystem, die französische Kultur sowie die französische Berufs- und Arbeitswelt im KFZ-Bereich kennenzulernen und sich mit der französischen Sprache, auch der Fachsprache im Beruf, auseinander zu setzen.
Einzelheiten des Bildungsgangs können dem Flyer entnommen werden (=> hier klicken).
Die Anmeldungen für das kommende Schuljahr laufen über das Sekretariat der Schule.
Ansprechpartnerin am BBZ St. Ingbert ist
Frau Birgit Kirsch
E-Mail: kirsch@bbz-igb.de
Am Freitag, 17.07.2015, fand am BBZ St. Ingbert eine Infoveranstaltung für Auszubildende und Betriebe statt. In dieser Veranstaltung stellten Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und Bildungsminister Ulrich Commercon den Bildungsgang vor und beantworteten Fragen bezüglich der Umsetzung.

Zum Artikel in der SZ


=============================================

Dezember 2014:

Neuer deutsch-französischer Ausbildungszweig im Automobilsektor

Die Bevollmächtigte für die deutsch-französischen Kulturbeziehungen, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und die französische Ministerin für Bildung, Hochschule und Forschung, Najat Vallaud-Belkacem initiierten 2014 die Gründung eines neuen deutsch-französischen Ausbildungszweiges im Automobilsektor zwischen dem BBZ St. Ingbert und dem Lycée Professionnel A. Citroen in Metz Marly. Es handelt sich dabei um das bundesweit und frankreichweit zweite Projekt mit einem deutsch-französischen Ausbildungszweig zwischen einem Lycée Professionnel und einer Berufsschule. Durch zusätzlichem Unterricht im Fach Französisch und durch Austauschmaßnahmen sollen Lehrer und Schüler einen genaueren Einblick in die Ausbildung beim Nachbarn erhalten.

Zum Artikel vom 11. Dezember 2014




Druckbare Version